14.01.2010

Flughafenausbau in Braunschweig: Cramon bedauert die Rodungsarbeiten im Querumer Forst

Die Bundestagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen, Viola von Cramon, hat ihr Bedauern über die neuesten Entwicklungen bei der Verlängerung der Braunschweiger Flughafenlandebahn zum Ausdruck gebracht.

„Ich verfolge die Geschehnisse schon lange und bin bestürzt, dass die Rodung des Waldes nun tatsächlich beginnt. Für die neue Piste sollen ca. 90 Hektar Mischwald mit bis zu 200 Jahre alten Bäumen weichen. Dies ist mit Ersatzpflanzungen nicht aufzuwiegen. Die Verantwortlichen der Stadt und des Stadtrats Braunschweig wollen VW zu einem billigen Flughafen verhelfen - das ist in meinen Augen ein Skandal. Einzelbetriebliche Interessen wiegen wieder einmal schwerer als die Zerstörung der Umwelt. Ich verstehe unter Naturschutz die Bewahrung der bestehenden Natur und nicht die Rodung des Waldes. Ich fordere die Teilhaber der Flughafengesellschaft auf zu handeln und die Rodung zu stoppen: Der Querumer Forst hat eine außerordentliche ökologische Bedeutung - seine Bewahrung liegt in ihren Händen."

 

zurück

URL:http://violavoncramon.de/presse/pressemitteilungen-region/expand/289524/nc/1/dn/1/