05.08.2011

Ulrike Beyer aus Bad Harzburg Praktikantin im Bereich Sportpolitik

Mein Name ist Ulrike Beyer, ich komme aus Bad Harzburg und bin von August bis September Praktikantin bei Viola von Cramon im Bereich des Sports. An der Uni Leipzig studiere ich im Masterstudiengang Sportwissenschaft und spiele zudem seit vielen Jahren Fußball.

Ich freue mich auf das Praktikum und hoffe, einen Einblick in die Arbeit des Sportausschusses zu erhalten und die Hauptstadt kennen zu lernen.

Mehr»

24.03.2011

Viola von Cramon im Deutschlandfunk zur ungeklärte Live-Berichterstattung der Leichtathletik-WM

Auch nach einem Spitzengespräch im Sportausschuss des Deutschen Bundestages ist die Entscheidung über die Live-Übertragung der Leichtathletik-WM in diesem Jahr weiter offen. Eine endgültige Entscheidung soll bis Ende März fallen. Der Sportausschus...

Mehr»

20.01.2011

Zur Verfassungsmäßigkeit von Enteignungen anlässlich der Austragung von Olympischen Spielen

Beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestags gab Viola von Cramon eine Studie über die rechtlichen Rahmenbedingungen für Enteignungen im Zusammenhang mit der Olympia-Bewerbung München 2018 in Auftrag. Es war berichtet worden, dass die bayrische Landesregierung möglicherweise Grundstücke in Garmisch-Partenkirchen enteignen werde.

Mehr»

Kategorien:Sportausschuss
09.11.2010

Sportausschuss: Kritik an Garmischs Bürgermeister

München (SID) - Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses des Bundestages, hat in Bezug auf die Olympia-Bewerbung 2018 Kritik an Garmisch-Partenkirchens Bürgermeister Thomas Schmid geübt. "In der Bewerbung hätte mehr Fingerspitzengefühl gezeigt werden müssen. Der Bürgermeister hätte mehr mit den Bürgern und den Fraktionsvorsitzenden der kleinen Fraktionen kommunizieren müssen. Da ist nicht alles optimal gelaufen", sagte die SPD-Politikerin am heutigen Montag bei einem Ortstermin in der Marktgemeinde. Ein Streit mit einigen Grundstücksbesitzern um Flächen für Olympia 2018 hatte in Garmisch-Partenkirchen wochenlang für negative Schlagzeilen gesorgt.

Mehr»

22.04.2010

Rede zur Sportpolitik der Europäischen Union - zu Protokoll

Der Sport war für die EU bisher bestenfalls eine Nebensache. Wer Sport auf die Europabühne bringen wollte, musste sich argumentativer Hilfskonstruktionen
bedienen. Sport gehörte zu den Politikfeldern, die von der nationalen Politik dauerhaft gepachtet schienen. Diese Pachtregelung hat der Vertrag von Lissabon verändert.
Die Möglichkeiten zur Förderung von Sportprojekten und - noch wichtiger - die systematische Einbeziehung des Sports in andere EU-Politiken und Förderprogramme sind seit Inkrafttreten des Lissabon- Vertrags möglich.

Mehr»

31.01.2010

Viola von Cramon in der SZ: Reduzierte Zahlung an die Wada - Deutsche Bremser

Süddeutsche Zeitung am 31. Januar 2011

München (SZ) - Offiziell gebärden sich Bundesregierung und nationale Sportfunktionäre gern als Speerspitze für einen weltweit harmonisierten Dopingkampf, auch im jüngsten Sportbericht rühmt sich die Koalition ihrer 'führenden Rolle' in der Betrugsbekämpfung. Die Praxis sieht anders aus: Nun entlarvt ein Schreiben des Bundesinnenministeriums (BMI) von 25. Juni 2010 an den Europarat, das der SZ vorliegt, die Deutschen als Bremser im Kampf gegen den Betrug.

Mehr»

URL:http://violavoncramon.de/aktuelles/browse/7/kategorie/sportausschuss/