26.08.2013

Finanzmarktspaziergang in Göttingen mit Sven Giegold

Am Mittwoch, den 21. August stattete Sven Giegold, GRÜNER Abgeordnete aus dem Europaparlament, Göttingen und seiner Banken- und Sparkassenlandschaft einen Besuch ab. Vor dem Hintergrund, dass wir in Deutschland noch über viele Jahre hinweg die Schulden der Bankenrettung von 2007/08 abtragen müssen, ohne die Strukturen nachhaltig reformiert zu haben, berichtete uns Sven zum einen über die neuesten Entwicklungen auf dem Finanz- und Versicherungsmarkt insgesamt, zum anderen ging er aber auch auf die Besonderheiten des Banken- und Kreditwesens in Deutschland ein:

Das sogenannte dreigliedrige Bankensystem mit Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken (als Genossenschaftsbanken) und den großen Privatbanken sei so in Europa einmalig. Glücklicherweise habe man vergeblich versucht - auch mit Hilfe der FDP - diese Strukturen zu zerschlagen. Dennoch sei es wichtig und notwendig, auch die vorhandenen Kontrollen gegenüber den hiesigen Sparkassen auszuüben, damit diese ihre gemeinnützigen Funktionen tatsächlich wahrnehmen. Insbesondere die Frage des "Konto für alle" sei auch bei vielen Sparkassen umstritten. Das müssten GRÜNE vor Ort von ihren Sparkassen einfordern.

Weiterhin berichtete er von Initiative auf Europäischer Ebene, um vor allem die großen Privatbanken zu einer höheren Eigenkapitalquote zu verpflichten und eine strengere und unabhängige Europäische Bankenaufsicht durchzusetzen. Beides passiert allerdings immer nur mit größtem Widerstand - teilweise auch der aktuellen Bundesregierung.

Das Format eines Stadtspaziergangs, bei dem beispielhaft an unterschiedlichen Kreditinstituten angehalten wurde, hat allen Beteiligten und zufällig Zuhörenden viel Spaß gemacht und lohnt sicherlich zum Nachmachen ein.

URL:http://violavoncramon.de/aktuelles/aktuelles-news-single/article/finanzmarktspaziergang_in_goettingen_mit_sven_giegold/