03.05.2013

Erde aus Osterode für Reichstagsgebäude in Berlin

Viola von Cramon bei der Erdentnahme auf dem Grundstück der DITIB-Gemeinde in Osterode

Viola von Cramon informiert über die Hans Haacke Installation

Viola von Cramon mit VertreterInnen der Kreuzkirchen- und der DITIB-Gemeinde

Mit einer christlich-muslimischen Frauengruppe hat Viola von Cramon auf den Grundstücken der Kreuzkirchengemeinde und der DITIB-Gemeinde in Osterode am Harz einen Sack voll Erde ausgegraben. Bei einer Berlin-Fahrt vom 10.-12. Juni wird die Gruppe die Erde in Hans Haackes Kunstwerk "DER BEVÖLKERUNG" im Reichstagsgebäude abwerfen und damit ein integrationspolitisches Zeichen setzen. Auch der Bürgermeister von Osterode, Klaus Becker, sprach ein paar Worte zu den Anwesenden der beiden Gemeinden.

Der Harz Kurier berichtete ausführlich.

URL:http://violavoncramon.de/aktuelles/aktuelles-news-single/article/erde_aus_osterode_fuer_reichstagsgebaeude_in_berlin/