02.09.2013

Alte Synagoge als Ort des Dialogs

Viola von Cramon mit dem Vorstand des Fördervereins, Einbecker Grünen und dem GRÜNEN Landratskandidaten Jörg Wolkenhauer

Informationstafel an der Alten Synagoge

Viola von Cramon mit dem Vorsitzenden des Fördervereins

Viola von Cramon trägt sich in das Gästebuch ein

Am vergangenen Freitag besuchte Viola von Cramon gemeinsam mit Einbecker Grünen das bürgerschaftliche Projekt „Alte Synagoge in Einbeck“. Mit dabei war auch der GRÜNE Landratskandidat Jörg Wolkenhauer. Das Gebäude, das vom Förderverein nach und nach saniert wird, ist eines der letzten erhaltenen Zeugnisse jüdischen Lebens in Einbeck. VertreterInnen des Vorstandes vom Förderverein berichteten über den aktuellen Stand der Sanierungen und auch deren Pläne zur zukünftigen Nutzung. Schon heute ist die „Alte Synagoge“ Teil einiger Veranstaltungen, so zum Beispiel beim Tag des offenen Denkmals im November. Viola von Cramon zeigte sich beeindruckt von der Arbeit des Fördervereins und betonte die mögliche Außenwirkung für Einbeck: „Orte der Begegnung mit historischer Vergangenheit bereichern das Stadtleben ungemein. Das Ziel des Vereins, den jüdisch-christlichen Dialog zu fördern und kulturelle Veranstaltungen auch unter dem Aspekt der Versöhnung zu organisieren, sind sehr zu unterstützen.“

Mehr Informationen zum Förderverein "Alte Synagoge in Einbeck" finden Sie hier.

Kategorien:Wahlkreis Vor Ort
URL:http://violavoncramon.de/aktuelles/aktuelles-news-single/article/alte_synagoge_als_ort_des_dialogs/